Kompetenzbereiche

Spezialtiefbau - Konstruktionen nach Maß

Aufgrund der hohen Anforderungen an das innerstädtische Bauen unter den Randbedingungen:

  • geringe zur Verfügung stehende Flächen,
  • baugrundtechnische Besonderheiten,
  • offen halten der Verkehrsräume,
  • geringe Lärm- und Staubbelastungen, sowie
  • Belegung zur Verfügung stehender Räume durch die Kabel und Leitungen diverser Versorgungsträger,

wird verstärkt auf Maßnahmen des Ingenieur- und Spezialtiefbaus zurückgegriffen.

Aufgrund der hohen Anforderungen an das innerstädtische Bauen unter den Randbedingungen:

  • geringe zur Verfügung stehende Flächen,
  • baugrundtechnische Besonderheiten,
  • offen halten der Verkehrsräume,
  • geringe Lärm- und Staubbelastungen, sowie
  • Belegung zur Verfügung stehender Räume durch die Kabel und Leitungen diverser Versorgungsträger,

wird verstärkt auf Maßnahmen des Ingenieur- und Spezialtiefbaus zurückgegriffen.

Infrastrukturell finden insbesondere für innerstädtische Baugruben mit hohen Anforderungen an Geometrie und verformungsarmer Ausführung z. B. folgende Bauweisen und Verfahren Anwendung:

  • Baugruben mit Spundwandverbau,
  • Baugruben mit Trägerbohlwandverbau
  • Baugruben mit Schlitzwandverbau oder
  • Baugruben mit Bohrpfahlverbau

Teilweise werden die Baugruben in Kombination anderer Spezialtiefbauverfahren errichtet, um z. B. auf Grundwasserabsenkungen während der Bauzeit zu verzichten. Zu nennen sind hier:

  • hoch - und tiefliegende  Hochdruckinjektionssohlen mit unterschiedlichen Herstellabfolgen oder Vergelungen
  • komplexer Ingenieurbau in Ortbeton, Element oder Fertigteilbauweise mit insbesondere hohen Anforderungen an Funktionalität und Dichtheit
  • Geschlossene Bauweisen mit nur geringen örtlichen Eingriffen, wie z. B.:
    • Stollenbau
    • Rohrvortriebe in interschiedlichen Verfahren (offen Schilde, geschlossene Schilde und Sonderverfahren, wie Halboffen)
    • Mikrotunneling (kleine Rohrvortriebe) in unterschiedlichen Verfahren
    • Erdraketen und sonstige Ramm und Bohrverfahren
    • Horizontalspülbohrverfahren (HDD - Horizontal Directional Drilling)
    • Fräs- und Pflugverfahren

Als innovatives Ingenieurbüro in diesen Bereichen stehen wir Ihnen mit unserem umfassenden Wissen zur zielsicheren Planung und Realisierung Ihrer Vorstellungen zur Verfügung.

Content

Deutsche Abwasser-Reinigungs-Gesellschaft Berlin
DAR – Ingenieurbüro für Umweltvorhaben

Reichsstraße 12
14052 Berlin


Telefon: 030 / 890 44 – 0
Telefax: 030 / 890 44 – 14

E-Mail: berlin(at)ib-dar.de

Ansprechpartner: Herr Dipl.-Ing., Dipl.-Betriebsw. (VWA) Ludger Sent

Content

Deutsche Abwasser-Reinigungs-Gesellschaft Berlin
DAR – Ingenieurbüro für Umweltvorhaben

Bernhardstraße 92
01187 Dresden


Telefon: 0351 / 407 670 0 - 70
Telefax: 0351 / 407 670 0 -79

E-Mail: dresden(at)ib-dar.de

Ansprechpartner: Herr Dipl.-Ing. Andreas Noffke

Content

Deutsche Abwasser-Reinigungs-Gesellschaft Berlin
DAR – Ingenieurbüro für Umweltvorhaben

Siegburger Straße 149-151
50679 Köln


Telefon: 0221 / 789 514 - 40
Telefax: 0221 / 789 514 - 69

E-Mail: koeln(at)ib-dar.de

Ansprechpartner: Herr Dipl.-Ing. Holger Huß